Am 01.05.19 erscheint report 116/117 „Wohnungsmangel und Mietpreisexplosion – Ursachen und Alternativen“

2012 | Halina Wawzyniak, Flickr | CC BY 2.0

Die Autoren des reports untersuchen die Mechanismen des kapitalistischen Wohnungsmarktes, die unaufhaltsame Mietpreisexplosion, die Ursachen für Bodenwertsteigerungen, Grundstücksspekulation und der Profite, die mit Wohnungen gemacht werden.

Statt für kleine Schönheitsreparaturen, etwas geringeren Mietsteigerungen oder größere Anreize für Wohnungsbau-Investoren, plädieren Andrej Holm und Claus Schreer für eine grundsätzlich andere Wohnungspolitik. Mieten von 15, 20 oder 25 Euro pro Quadratmeter sind kein Naturgesetz. Dauerhaft soziale Mieten sind prinzipiell möglich. Nur der Anspruch auf Profit verhindert das.

isw-report 116/117 kann ab dem 1. Mai 2019 für 5 Euro zzgl. Versandkosten bestellt werden.