Liebe/r isw-Newsletter-AbonnentIn,

unser neuer Newsletter kümmert sich vor allem um drei große Themen: die Lage und die anstehenden Wahlen in Griechenland; die Winkelzüge von Berlin und Brüssel in der entscheidenden Phase der Auseinandersetzung um das TTIP-„Freihandelsabkommen“; die Propaganda über den abgeblichen Einbruch des Wachstums in China.

Außerdem informieren wir über den neuesten ISW-Report („Der Aufstieg des Südens – Umbruch in der globalen Machtverteilung?“). In einem erneuten Spendenaufruf können wir feststellen, dass wir uns „planmäßig“ unserem angestrebten Spendenaufkommen nähern, aber immer noch nicht am Ziel sind.

Mit den besten Wünschen für viel Kraft in den kommenden aktionsreichen Wochen

Ihr isw-Team

---

Kommentare & Beiträge

---
Griechenland: Für einen "Plan A"
Bild übernommen von freitag.de
TTIP – jetzt geht es um die Entscheidung

Jean Ziegler und Conrad Schuhler im isw-Radio

Beim G7-Alternativgipfel am 3.Juni 2015 in München sprechen Jean Ziegler - ehemaliger UNO - Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung aus der Schweiz - und Conrad Schuhler - Vorsitzender des ISW - auf dem Eröffnungspodium zu "Globale Machtverhältnisse, Freihandlesregime und die Wiederkehrvon Kriegen".

 

---

report 102: Der Aufstieg des Südens

report 102

Der Aufstieg des Südens. Umbruch in der globalen Machtverteilung? Autoren Jörg Goldberg, Anna Ochkina, Boris Kargarlickij, Valter Pomar, Walter Baier, Conrad Schuhler

Erschienen im: September 2015 (erscheint am 24. August) Umfang 32 Seiten Kauf Für 3,00 € zzgl. Versandkosten können Sie diesen Report (ab dem 24. August) hier bestellen.

---

Glosse

Urlaubsasyl: Dramatische Szenen
---

ISW-Spendenkampagne auf der Zielgeraden – aber noch längst nicht im Ziel

15.000 Euro an Spenden müssen 2015 an das ISW fließen, damit wir unsere Arbeit wie gewohnt fortsetzen können: gründliche Fakten und Wertungen der aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen – strikt vom Standpunkt menschlicher Gleichheit und Solidarität – keine Zuwendungen von Parteien oder Unternehmen oder Wirtschaftsverbänden – auf der Höhe der wissenschaftlichen und politischen Diskussion.

Mehr...

---