Kommentare & Beiträge

Fred Schmid: Weltkonjunktur: Is die Party over?

Das nationale wie das international Konjunkturklima kühlt sich erheblich ab. Fred Schmid analysiert, ob wir es mit einer Abschwächung des langjährigen Booms zu tun haben, mit einer Rezession oder naht gar der „Minsky-Moment“, wo der Aufschwung in eine tiefe Krise umschlägt?

Georg Polikeit: Frankreichs Gewerkschafter bleiben am Ball

Im Mai 2018 wurden die Auseinandersetzung zwischen Staatschef Emmanuel Macron und den Gewerkschaften zu einer harten Kraftprobe. Der neoliberalen „Modernisierung“ à la Macron, zeigt Georg Polikeit, stellen die Gewerkschaften ihren Willen entgegen, sich diesem Kurs nicht widerstandslos unterzuordnen.

Kündigung des Atomabkommens – zur Eskalation der Gewalt im Nahen Osten

Clemens Ronnefeldt: Kündigung des Atomabkommens – zur Eskalation der Gewalt im Nahen Osten

Inwiefern Trump mit der Kündigung des Iran-Abkommens die Lunte an den „Nahen und Mittleren Osten“ gelegt hat, untersucht Clemens Ronnefeldt. Der Bruch des Abkommens ziele vor allem auf Europa und China.

Leo Mayer: 26. isw-Forum: "Wird Europa nicht demokratisiert, wird es zerfallen. Wie stehen die Chancen?"

Leo Mayer stellt die Hauptzüge der drei ReferentInnen des isw-Forums heraus: Walter Baier, Koordinator von transform!europe: „Krise der europäischen Integration: Risiko und Chance für die Linke“. Marga Ferré vom Vorstand der Vereinigten Linken Spaniens: „Die Städte des Wandels in Spanien und der Kampf um Demokratie“. Ibrahim Murad, Europa-Vertreter der Demokratisch-Autonomen Selbstverwaltung in Nordsyrien/Rojava: „Selbstverwaltung und Gleichberechtigung in Rojava“. Das zentrale Thema: Hat die Demokratie in Europa eine Chance?

Europa wird zerfallen, wird es nicht demokratisiert und zur tödlichen Gefahr, wird es nicht entmilitarisiert

Walter Listl: Europa wird zerfallen, wird es nicht demokratisiert und zur tödlichen Gefahr, wird es nicht entmilitarisiert

Europa ist auf dem Weg zu einer eigenständigen Militärunion und einem aggressiven neoliberalen Anspruch. Der imperialistischen Räuberbande das Handwerk zu legen, folgert Walter Listl, bedeutet, dass Europa nicht nur demokratisiert, sondern auch entmilitarisiert werden muss.

Dieter Keller: Großoffensive der AfD bei den Betriebsratswahlen weitgehend gescheitert

Dieter Keller untersucht die Ergebnisse des Versuchs der AfD, „den Wind, der durch Deutschland weht, in die Betriebe zu tragen, … um das linksextreme Arbeitnehmermonopol zu brechen“.

Marcus Schwarzbach: Betriebsräte gewählt – Digitalisierung als Herausforderung!

Welch große Rolle die Arbeitsbedingungen unter dem Zeichen der Digitalisierung bei den Betriebsratswahlen spielten, erläutert Marcus Schwarzbach.

SIPRI registriert globalen Rüstungswahn

Fred Schmid: SIPRI registriert globalen Rüstungswahn

Die Welt-Militärausgaben stiegen 2017 auf das höchste Niveau seit dem Ende des Kalten Krieges (SIPRI-Jahresbericht). Mit weitem Abstand führen die USA die Staaten mit den höchsten Militärausgaben an. Deutschland ist auf dem Kurs zur stärksten Militärmacht in Europa. Dem stellt Fred Schmid gegenüber, dass Abrüstung das Gebot der Stunde wäre.

Willy Sabautzky: Vom E-PKW als Teil der Krise und der Notwendigkeit einer umfassenden Verkehrswende

Winfried Wolf begann die Veranstaltungen zu seinem isw-Report zur E-Mobilität mit Auftritten in München und Rosenheim. Vorträge und Aussprache in Düsseldorf und Köln werden folgen. Willy Sabautzky gibt einen Überblick über die ersten Diskussionen.

Conrad Schuhler: Elmar Altvater – der „unermüdliche Weltverbesserer“ ist gestorben

Conrad Schuhler erinnert an Elmar Altvater, den großen marxistischen Theoretiker. Er hat das Anthropozän in der Diskussion unseres Landes verankert, das Zeitalter, in dem der Kapitalismus die natürlichen Lebensgrundlagen auf breiter Front vernichtet.

Veranstaltungen

Elektro-PKW als Teil der Krise & Notwendigkeit einer Verkehrswende – in Düsseldorf

Elektro-PKW als Teil der Krise & Notwendigkeit einer Verkehrswende – in Düsseldorf

Datum: 13.06.2018

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Ort: ZAKK, Studio - Düsseldorf, Fichtenstraße 40

Elektro-PKW als Teil der Krise & Notwendigkeit einer Verkehrswende | Köln

Datum: 14.06.2018

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Ort: Tanzschule Stallnig-Nierhaus, Bonnerstr. 234, Köln

Neue Hefte

spezial 31

spezial 31

Die Welt gemäß der Linken...? Zur Kritik des bipolaren Denkens 

1,50 Euro zzgl. Versand

Autor: Stephan Lessenich

wirtschaftsinfo 54

wirtschaftsinfo 54

Bilanz 2017 - Ausblick 2018: Was bringt die GroKo?

5,00 Euro zzgl. Versand

Autoren: isw-Redaktion

 

Eine Großspende im Mai hat uns über das Planziel der Spenden in den ersten fünf Monaten 2018 gebracht. Doch werden wir mit solchen großen Spenden nicht für den Rest des Jahres rechnen können. Dabei haben wir uns im isw vorgenommen, junge Wissenschaftler zu fördern, die sich einem zentralen Thema für unsere Demokratie widmen: der Politischen Ökonomie der Medien in Deutschland, der Abhängigkeit der Medien von Eigentum und Vermögensgewalt der Reichen und der Konzerne. Deshalb bitten wir, dass Sie Ihre Spenden für das isw beibehalten oder auch neu beginnen. Damit wir die Ausschreibung für das Projekt auch finanzieren können – 4000 Euro für eine fundierte wissenschaftliche Arbeit. Die Ergebnisse werden wir als isw-Heft veröffentlichen.

isw e.V.
Konto-Nr. 983420
BLZ 70090500 Sparda-Bank München
IBAN: DE49 700 905 00 0000983420
BIC: GENODEF1S04

Mit Dank und dem Versprechen: Wir zahlen mit unseren Produkten zurück.