Kommentare & Beiträge

Trump erklärt China den Wirtschaftskrieg

Fred Schmid: Trump erklärt China den Wirtschaftskrieg

Bei den Strafzöllen sitzen die USA gegenüber China am größeren Hebel: China exportiert Waren für 506 Milliarden $ in die USA, die wiederum Waren für nur 131 Milliarden $ nach China exportierten. Doch hätte China, erläutert Fred Schmid, andere Mittel in einem Wirtschaftskrieg mit den USA, den diese im Kampf um die industrielle Vorherrschaft in der Zukunft systematisch betreiben.

G7 zerstört – rutscht der Westen weiter ab?

Conrad Schuhler: G7 zerstört – rutscht der Westen weiter ab?

In seiner Bewertung des G7-Gipfels führt Conrad Schuhler aus, dass mit der Trumpschen America First-Politik die bisherige G7-Politik am Ende ist. Die eskalierende Strategie der gegenseitigen Strafzölle wird den absteigenden Westen in der globalen Wirtschaft weiter abrutschen lassen.

Was sich erlaube Italia!

Charles Pauli: Was sich erlaube Italia!

Für Charles Pauli ist ein stärkerer Aufschwung der italienischen Wirtschaft nicht in Sicht. Das Bruttoinlandsprodukt liegt immer noch mehr als 5% unter dem Vorkrisenniveau von 2008. Das Land zerfällt immer mehr in einen wachsenden Norden und einen stagnierenden Süden – und der Süden Italiens weitet sich aus.

Schon wieder eine Milliarde Steuergelder für die Atomkonzerne

Franz Garnreiter: Schon wieder eine Milliarde Steuergelder für die Atomkonzerne

Franz Garnreiter beleuchtet die Hintergründe des Atomausstiegs und die anstehende Entschädigung für die Atomkonzerne RWE und Vattenfall. Per Gesetz soll den Energieriesen annähernd eine Milliarde Euro Schadensersatz für nicht mehr zu erzeugenden Atomstrom zugebilligt werden.

„Oeconomicae et pecuniatiae“. Der Franziskus-Wille zur Wirtschafts-Erneuerung

Willi Sabautzki: „Oeconomicae et pecuniatiae“. Der Franziskus-Wille zur Wirtschafts-Erneuerung

Papst Franziskus erneuert seine Kritik an dem neoliberalen Wirtschafts- und Finanzsystem. Er mahnt Ethik, Moral und Rücksichtnahme bei den Hauptakteuren des global agierenden Kapitalismus an. Für Willy Sabautzki aber bleibt aus gesellschaftskritischer Sicht ein weites Argumentationsfeld für wirtschaftsdemokratische Veränderung noch unerschlossen.

Digitalisierungsoffensive – gegen die Beschäftigten?

Marcus Schwarzbach: Digitalisierungsoffensive – gegen die Beschäftigten?

Marcus Schwarzbach erläutert den Prozess der Digitalisierung aus gewerkschaftlicher Perspektive. Er belegt, dass die vom Kapital genutzten Rationalisierungspotentiale die Arbeitswelt disruptiv, zerstörerisch verändern werden.

Zur Politischen Ökonomie Deutscher Medien: eine Konzentrations- und Netzwerkanalyse
Claus Schreer zum 80.

Veranstaltungen

Marcus Schwarzbach: Digitalisierung in den Betrieben – geht uns die Arbeit aus?

Datum: 03.07.2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München

Die Veranstaltung ist kostenlos; anstelle von Eintritt bitten wir um Spenden; Gäste sind herzlich willkommen.

Neue Hefte

spezial 31

spezial 31

Die Welt gemäß der Linken...? Zur Kritik des bipolaren Denkens 

1,50 Euro zzgl. Versand

Autor: Stephan Lessenich

wirtschaftsinfo 54

wirtschaftsinfo 54

Bilanz 2017 - Ausblick 2018: Was bringt die GroKo?

5,00 Euro zzgl. Versand

Autoren: isw-Redaktion

 

Eine Großspende im Mai hat uns über das Planziel der Spenden in den ersten fünf Monaten 2018 gebracht. Doch werden wir mit solchen großen Spenden nicht für den Rest des Jahres rechnen können. Dabei haben wir uns im isw vorgenommen, junge Wissenschaftler zu fördern, die sich einem zentralen Thema für unsere Demokratie widmen: der Politischen Ökonomie der Medien in Deutschland, der Abhängigkeit der Medien von Eigentum und Vermögensgewalt der Reichen und der Konzerne. Deshalb bitten wir, dass Sie Ihre Spenden für das isw beibehalten oder auch neu beginnen. Damit wir die Ausschreibung für das Projekt auch finanzieren können – 4000 Euro für eine fundierte wissenschaftliche Arbeit. Die Ergebnisse werden wir als isw-Heft veröffentlichen.

isw e.V.
Konto-Nr. 983420
BLZ 70090500 Sparda-Bank München
IBAN: DE49 700 905 00 0000983420
BIC: GENODEF1S04

Mit Dank und dem Versprechen: Wir zahlen mit unseren Produkten zurück.