Siemens-HV: Beschäftigte fordern „Mensch vor Marge!“

Die diesjährige Hauptversammlung des Siemens-Konzerns in der Münchner Olympia-Halle machte schon von weitem auf sich aufmerksam: Trommelschläge auf Öl-Fässer, Trillerpfeifen, Rasseln. Einige Hundert Siemensianer aus den Standorten Görlitz, Erfurt, Würzburg, Offenbach und anderen hatten ein langes Spalier aus Transparenten gebildet mit Losungen: „Wir sind Siemens“, „Wir halten zusammen“- aufgeführt die von Schließung und Stellenabbau betroffenen Standorte: Görlitz, Erfurt, Leipzig, Berlin, Essen, Mülheim, Duisburg, Offenbach, Erlangen, Nürnberg, „Wir kämpfen wie die Bären“, „Wir kämpfen für unseren Standort“, „Sicherung der Arbeitsplätze statt Shareholder-Value“ und immer wieder auf Plakaten und gelben Warnwesten der Teilnehmer: „Mensch vor Marge!“

Dazu eine Pappmache´-Plastik: Vorstandschef Kaeser, der mit einer überdimensionierten Schraub-Presse immer mehr auf die Belegschaft drückt – rechts türmen sich die 500-Euro-Geldbündel, links landen Menschen in einem Müll-Container.… Weiterlesen →

Chinas 6,9%-Wachstum: Die Überlegenheit des Plans

Die China-Astrologen wussten es wieder ganz genau. Zu Beginn des Vorjahres prophezeiten sie “Düstere Aussichten für Chinas Wirtschaft“, wie das Handelsblatt titelte (13.1.17), Und die ZEIT-Online (13.1.17): „Aussichten für Chinas Wirtschaft verdüstern sich“. Als dann ein Jahr später, im Januar 2018, der chinesische Statistik-Chef ein Jahreswachstum des Brutto-Inlandsprodukts (BIP) von 6,9 % verkündete, registrierte die SZ das mit einem dürren Einspalter: „Überraschung aus Peking“ (19.1.18).… Weiterlesen →

China nicht mehr Müllkippe der Welt

Ab Januar dieses Jahres importiert China keinen „yáng lājī“ mehr, keinen „westlichen“ oder „ausländischen“ Müll, wie er abfällig genannt wird. Bis dato war China die größte Müllkippe der Welt. Die Hälfte der globalen Müll-Exporte, vornehmlich aus den westlichen Metropolen, landeten in China.… Weiterlesen →

Neujahr 2018: Profitraketen und Dividenden-Kracher

Dax-Aktionäre dürften zur Jahreswende im Gewinn- und Dividendenrausch geschwelgt haben. Aktienkurs, Profite und Dividenden erreichten Höchstmarken. Der Kurs für die „Blue Chips“ an der Deutschen Börse hatte im abgelaufenen Jahr ordentlich zugelegt: + 13,1%. Wer zu Jahresbeginn 100.000 Euro in den Dax-Indexfonds investiert hatte, war Silvester 2017 um 13.100 Euro reicher.… Weiterlesen →

Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland so groß wie vor 100 Jahren

Die Einkommensungleichheit ist in Deutschland so groß wie vor gut 100 Jahren. Das ist das Ergebnis des ersten „Weltreports über Ungleichheit“ (World Inequality Report) – Kurzfassung: Bericht zur weltweiten Ungleichheit), einer Studie des französischen Ökonomen Thomas Piketty, Autor des Bestsellers „Das Kapital im 21.… Weiterlesen →

„Münchner Sicherheitskonferenz“ im Rüstungswahn

Ausgerechnet zur Adventszeit, der vorgeblich „staden und friedlichen“,  legte die „Münchner Sicherheitskonferenz“ (MSC) zusammen mit McKinsey ihren Munich Security Report 2018 vor, gewissermaßen zur Einstimmung in das alljährliche Treffen – diesmal vom 16. bis 18. Februar 2018 im Nobelhotel Bayrischer Hof – von hohen Militärs, Waffenfabrikanten und politischen Kalten Kriegern.… Weiterlesen →

Grenzen oder neue Perspektiven der Globalisierung aus chinesischer Sicht

„China ist das einzige bedeutende Land, das eine globale Wirtschaftsstrategie verfolgt“, lobt Ian Bremmer, Chef der US-Denkfabrik Eurasia Group (zit. nach HB, 24.6.15). Zu den wichtigsten Instrumenten gehören Direktinvestitionen im Ausland. In der kommenden Dekade dürften nach Bremmer an die zwei Billionen Dollar jenseits der chinesischen Grenzen investiert werden.Weiterlesen →

Die 15 Reichsten haben so viel wie das halbe Deutschland

Mitte Januar sorgte die Studie der Entwicklungsorganisation Oxfam anlässlich des alljährlich in Davos tagenden Weltwirtschaftsforums (WEF) für Aufsehen und Aufregung. Nicht 62 Personen, wie im Vorjahr recherchiert, sondern die Top acht Multi-Milliardäre sind reicher als die halbe Welt. Diese acht reichsten Männer nennen 426 Milliarden US-Dollar ihr eigen.Weiterlesen →

Entzaubertes „Jobwunder“

Ein „Jobwunder“ habe sie bewirkt, Schröders „Agenda 2010“, die er von 2003 bis 2005 mit der rot-grünen Mehrheit durch den Bundestag jagte. In der Tat gibt es heute mehr Erwerbstätige als im Jahr 2000 und weit weniger Arbeitslose als zur Jahrhundertwende.Weiterlesen →