„Ich persönlich habe keine Angst“. Interview mit Kerem Schamberger zu seinem Berufsverbot an der LMU

isw: Du hast im September 2016 Deine Masterarbeit in Kommunikationswissenschaft mit einer 1.0 abgegeben. Dein Professor hat Dir bereits im Vorfeld eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter angeboten. Die Anstellung hätte zum 01.10. erfolgen sollen. Der Verfassungsschutz hat ein de facto-Berufsverbot gegen Dich an der Uni durchgesetzt, indem er sich weigerte, seine „Empfehlung“ zu dieser Anstellung abzugeben, ohne die die Uni keine Anstellung vollzieht.Weiterlesen →

Der Terror als Mittel zur Überwindung der Demokratie

Der Terror ist immer und überall, will es scheinen. Kaum eine Nachrichtensendung vergeht, ohne dass wir auf „die terroristische Bedrohung“ und die von dieser ausgehende Gefahr hingewiesen und in Angst und Schrecken versetzt werden. Über den Terror, seine Ursachen sowie den Unterschied zwischen linken und rechten Antworten hierauf sprach Jens Wernicke mit Conrad Schuhler, Vorsitzender des Instituts für sozial-­ökologische Wirtschaftsforschung in München.… Weiterlesen →

Die „Festung Europa“ als Weg in die Barbarei

Grenzen zu und schneller abschieben, diese Forderung wird immer lauter. Seit den Anschlägen von Paris setzen Europas politische Eliten auf Abschottung. Die Verantwortung für die „Große Flucht“ wird ebenso verdrängt wie deren Ursachen. Wie real sind die Ängste, die in der Bevölkerung durch Schreckensszenarien geschürt werden?… Weiterlesen →

Die Terror-Manipulation

Die Schüsse am 7. Januar waren kaum verklungen, da wurden der Weltöffentlichkeit bereits die Täter präsentiert. Ein von den Profikillern im Tatfahrtzeug vergessener Personalausweis wies die entscheidende Spur. Von da an war klar: „Wir“, wir alle – wir sind die Opfer dieser Aggression gegen unsere Werte, unsere Kultur, unsere Zivilisation.Weiterlesen →

50 Jahre SIKO in München – heuer: Tod per Fernbedienung

Tausende von Kriegsgegnerinnen und Kriegsgegnern werden am 1. Februar 2014 wieder gegen die so genannte Münchner Sicherheitskonferenz demonstrieren – gegen die im Bayerischen Hof versammelte NATO-Kriegselite, gegen die Rüstungs- und Militärpolitik Deutschlands und der NATO. Zu den Protesten mobilisiert ein breites Spektrum von über achtzig pazifistischen, sozialen, ökologischen und antikapitalistischen Organisationen und zahlreiche Einzelpersonen aus München und anderen Städten der Bundesrepublik.Weiterlesen →

Interview mit Conrad Schuhler, einem der Ankläger beim Banken-Tribunal von Attac

Frage: Vor einem Jahr gab es den Attac-Kongress mit der Fragestellung „Kapitalismus am Ende?“ Eine Mehrheit der Teilnehmer damals war eindeutig der Auffassung, man habe es mit einer Krise des Systems zu tun, nicht mit einer im System. Beim Banken-Tribunal konnte man den Eindruck haben, dass der Akzent eher auf einer besseren Regulierung des Systems lag.Weiterlesen →