Spenden für Medien-Forschungsprojekt

Eine Gruppe kritischer Wissenschaftler widmet in einem vom isw-Institut initiierten Forschungsprojekt einer längst überfälligen Analyse der heutigen, sagen wir ideologischen Gewissensüberprüfung und ideologischen Ausrichtung des Journalismus.

Vor dem Hintergrund ihres Forschungsschwerpunktes der kritischen politischen Ökonomie der Medien richtet sich die Untersuchung der Kommunikationsforscher auf eine wissenschaftliche Beweisführung der heutigen Praktiken im Journalismus durch die marktbeherrschenden Medienanstalten: finale Freigabe der verfassten Artikel durch Chefredakteure und Medienbesitzer resp.… Weiterlesen →

Claus Schreer zum 80.

Die isw-Redaktion gratuliert Claus Schreer herzlich zum 80. Geburtstag.

Claus Schreer und die Friedensbewegung – das ist vor allem in München für viele ein Synonym. Denn Claus ist seit den frühen Münchner Ostermärschen bis zu den Anti-SIKO-und Solidaritätsaktionen eine treibende Kraft.… Weiterlesen →

Elmar Altvater – der „unermüdliche Weltverbesserer“ ist gestorben

Am 1. Mai 2018 starb Elmar Altvater im Alter von 79 Jahren in Berlin. Selbst das „bürgerliche Feuilleton“ kam zu seinem Tod nicht um ihn herum. Die Süddeutsche Zeitung lobte ihn als „unermüdlichen Weltverbesserer“. Sie feierte den Ökonomen und Politikwissenschaftler als „undogmatischen Marxisten“, der im Gegensatz zur „orthodoxen Lehre“ gewusst habe, „dass der Kapitalismus nicht einfach so zusammenbricht“.… Weiterlesen →

Spenden für Forschungsarbeit zur politischen Ökonomie der Medien heute

Nur eine Handvoll superreicher Verlegerfamilien beherrscht den deutschen und internationalen Medienmarkt, angefangen von den großen Zeitungen bis zu den Fernsehsendern. So, nämlich geprägt vom Interesse der Reichen und Mächtigen, sehen diese Medien auch aus.

Wissenschaftlich fundiertes Wissen über diese Konzentration der Medien im Eigentum weniger ist rar.… Weiterlesen →

Ausschreibung: „Politische Ökonomie der Medien heute“

Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten.“ Dieses bekannte Zitat von Paul Sethe, ein Gründungsherausgeber der FAZ, trifft im Jahr 2018 nach wie vor zu. Heute müsste man es sogar verschärfen und nur von einer Handvoll Verleger sprechen, die den Medienmarkt in Deutschland (und auch international) kontrollieren.… Weiterlesen →

Fred Schmid zum 80.

Fred Schmid wird am 16. Februar 80 Jahre alt. Dazu wünschen wir alles Glück weiterhin. Möge sein Verstand so wach bleiben wie bisher, seine Eingriffslust ins politische und publizistische Geschehen ungebrochen und seine körperliche Robustheit so stark wie je. Wir brauchen ihn mehr denn je.… Weiterlesen →

Die Polizeirepression geht weiter

Die Repression geht weiter. Nun läuft ein drittes Ermittlungsverfahren gegen mich. Das Kriminalfachdezernat 11 der Polizei München ermittelt nun auch noch wegen „übler Nachrede/Verleumdung zum Nachteil einer Beamtin des Polizeipräsidiums München anlässlich der Durchsuchung Ihrer Wohnung am 13.11.17“ gegen mich.

Um was handelt es sich dabei?… Weiterlesen →

isw protestiert gegen Hausdurchsuchung bei Kerem Schamberger: Aufruf zur Solidarität!

2016-11-keremLaptop beschlagnahmt – Handy beschlagnahmt – USB-Sticks beschlagnahmt

Heute Morgen um 6 Uhr wurde der Erdogan-kritische Blogger Kerem Schamberger (Stellvertretender Vorsitzender des isw e.V. und Mitglied der marxistischen linken) von fünf bewaffneten Polizeibeamten „geweckt“: Hausdurchsuchung, weil er auf Facebook Bilder gepostet hat, auf denen die Fahnen der YPG bzw.… Weiterlesen →

Sonja Schmid neue Vorsitzende des isw

Sonja SchmidDie Mitgliederversammlung des isw e.V. hat einen neuen Vorstand gewählt. Neue Vorsitzende ist Sonja Schmid. Ihre Stellvertreter sind Leo Mayer und Kerem Schamberger. Der bisherige Vorsitzende Conrad Schuhler bleibt Leiter der isw-Redaktion.

Die Mitgliederversammlung zog ein positives Fazit unter die Tätigkeit der letzten Jahre.Weiterlesen →