Digitalisierung in den Betrieben – geht uns die Arbeit aus?

Datum: 03/07/2018
Datum: 03.07.2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Die Digitalisierung kommt in den Betrieben immer häufiger als Bedrohung an. Mehr als jede*r dritte Arbeitnehmer*in fürchtet den Wegfall von Arbeitsplätzen. Gleichzeitig wird eine Verschärfung des Leistungsdrucks infolge der neuen Techniken befürchtet. Für die Unternehmer scheint es keine Grenzen zu geben. „Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert“, lautet die Botschaft z.B. von Telekom-Chef Höttges.

Was von Nutzen für die Gesellschaft ist, wird von den Unternehmern gar nicht mehr erörtert. Schon gar nicht, was von Nutzen für die Beschäftigten ist. Ins Feld geführt werden sogenannte Sachzwang- Argumente von Kostenoptimierung und Konkurrenzdruck. Für die Beschäftigten aber geht es um die Gestaltung der digitalen Arbeitswelt in ihrem Interesse.

Wie das geschehen kann und welche Rolle die Gewerkschaften dabeihaben, erörtert mit uns Marcus Schwarzbach, Digitalisierungsexperte und Berater für Betriebsräte.

Die Veranstaltung ist kostenlos; anstelle von Eintritt bitten wir um Spenden.

Gäste sind herzlich willkommen.