report 31

15.04.1997 | Fred Schmid

Drucken

„Geld regiert die Welt“, heißt es im Volksmund. Zumindest Deutschland wird beherrscht von zwei allmächtigen Geld-Reichen: Vom Allianz-Versicherungs-Bank-Imperium und vom Deutsche Bank- und Versicherungs-Reich. Sie verfügen über Geld- und Gold-Schätze, Wertpapiere und Ländereien, die frühere Königshäuser vor Neid erblassen ließen. Ihr Einfluss auf Wirtschaft, Gesellschaft und Politik ist übermächtig und unkontrolliert. Für ihre Profit- und Machtinteressen schieben sie Konzerne hin und her, zergliedern und zerschlagen sie und krempeln ganze Industriebranchen um. Für ihre Renditeziele vernichten sie Arbeitsplätze und Existenzen, rauben Staatskassen und private Haushalte aus. Ihre Ziele verfolgen sie teilweise in Eintracht oder gleichgerichtet. Zunehmend aber stoßen ihre Interessen aufeinander, kommen sie sich bei ihren Beutezügen gegenseitig ins Gehege. Ihr Herrschaftsbereich wird sich in den nächsten Jahren weiter ausdehnen, ihr Einfluss damit noch mächtiger. Denn die Geld- und Kreditbranche steht vor riesigen Umbrüchen und Neuformierungen. In Deutschland aber stehen die Sieger heute schon fest: Allianz und Deutsche Bank.