wirtschaftsinfo 8

0,00 

Der Erdgipfel von Rio
Umfang: 7 Seiten
erscheint: 20. Juni 1992
Kategorien: ,

Beschreibung

Zweifellos war es das größte Gipfeltreffen aller Zeiten. Die Vertreter von 176 Staaten – 35.000 Politiker, Beamte, Wissenschaftler, Journalisten, Umweltaktivisten und Entwicklungshelfer redeten viel beim Umweltgipfel in Rio de Janeiro (UNCED – United Nations Conference on Environment and Development/UNO-Konferenz für Umwelt und Entwicklung). Doch das Sagen hatten schließlich die Industrieländer. Die G-77 (Gruppe der 77) als Sprachrohr von 128 Entwicklungsländern scheiterte mit ihren Forderungen nach Umweltschutz und Entwicklung stets am „No!“ der G-7. Deren Veto verhinderte verbindliche Festlegungen beim Klimaschutz, Artenschutzabkommen, Schutz der Wälder und „Erdcharta“ sowie bei der Entwicklungshilfe. Sobald wirtschaftliche oder finanzielle Interessen der „führenden Industrieländer“ ins Spiel kamen, mauerten diese.

Inhalt

  1. Gipfel der Unverbindlichkeiten
  2. „Way of Life“ als Sackgasse
  3. Grünhelme in die Dritte Welt?