Trotz Digitalisierung – kein Geld für Qualifizierung

2012 | spencer cooper, Flickr | CC BY-ND 2.0

Die Digitalisierung macht die Qualifizierung der Beschäftigten immer wichtiger. „Lebenslanges  Lernen  ist  Grundvoraussetzung,  um  mit  der  abnehmenden  »Halbwertzeit  des  Wissens« Schritt halten zu können“, verkündet der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA).… Weiterlesen →

Kampf um die Köpfe in der digitalisierten Arbeitswelt

2016 | CommScope, Flickr | CC BY-NC-ND 2.0

Selbstbestimmung, Demokratie oder Freiheit – diese Begriffe werden häufig verwendet, um den Beschäftigten die neue digitale Arbeitswelt zu erklären. Unternehmen initiieren einen Kampf um die Köpfe. „Die Mitarbeiter entkommen der Hierarchie und den peniblen Kontrollmechanismen klassischer Unternehmensstrukturen.… Weiterlesen →

wirtschaftsinfo 52

Der Arbeitsdruck in den Betrieben nimmt zu. Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer steht sehr häufig unter Zeitdruck. Das zeigt die aktuelle Untersuchung des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) im „Index Gute Arbeit“. Das ist auch eine Folge der zunehmen- den Digitalisierung, die bereits weit fortgeschritten ist.… Weiterlesen →

Arbeitszeitverkürzung wieder ein Thema – wichtiger denn je!

Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 14
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 14

Mit dem Modell „Kurze Vollzeit“ geht die IG Metall wieder das Thema „Arbeitszeitverkürzung“ an. Die 3,7 Millionen Metallbeschäftigten könnten dann aus persönlichen Gründen vorübergehend kürzer arbeiten. Dauerhafte Entlastungen – auch durch Arbeitszeitverkürzungen – werden für Schichtarbeiter diskutiert, die am unzufriedensten mit der Dauer und der Lage ihrer Arbeitszeit sind.… Weiterlesen →

Die Digitalisierung verändert das Denken – was das für die Gewerkschaften bedeutet

Neoliberalismus-Flexibilität-Mobilität-Stress-Digitalisierung [RE 51]
Zeichnung: Bernd Bücking. entnommen aus: report 51, Seite 1

Das Internet verändert unseren Alltag – manche Zeitgenossen sind gar nicht mehr offline. Viele Beschäftigte verbinden digitale Technik ausschließlich mit positiven Erfahrungen. Bestellungen online sind einfach möglich, Informationen leicht verfügbar. Diese Grundhaltung wirkt auch im Betrieb weiter und hat deshalb Bedeutung für Gewerkschaften und Betriebsräte.… Weiterlesen →

Nächste Runde im Kampf ums Arbeitszeitgesetz: „Weißbuch Arbeiten 4.0“ stärkt Unternehmer-Positionen

© 2016 Metropolico.org, Flickr | CC-BY-SA

Marcus Schwarzbach ist Berater in Mitbestimmungsfragen und Autor von „Work around the clock? Industrie 4.0, die Zukunft der Arbeit, und die Gewerkschaften“, Papyrossa Verlag

Mit dem Ende November vorgelegten „Weißbuch Arbeiten 4.0“ findet ein anderthalb Jahre währender – vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) organisierter – „Dialogprozess“ seinen vorläufigen Abschluss.Weiterlesen →