„Oeconomicae et pecuniatiae“. Der Franziskus-Wille zur Wirtschafts-Erneuerung

Die aktuelle Veröffentlichung des Vatikan-Dokuments „Oeconomicae et pecuniariae Quaestiones“, das vom Oberhaupt der Katholischen Kirche, Papst Franziskus zum Jahresbeginn 2018 approbiert und ihre Veröffentlichung angeordnet wurde, beinhaltet im Kern „Erwägungen zu einer ethischen Unterscheidung bezüglich einiger Aspekte des gegenwärtigen Finanzwirtschaftssystems“.

Der Papst sieht sich in seiner bekennenden Rolle als Gläubiger, als ein herausragender Repräsentant des Christentums und als Vorsitzender einer Kirchenorganisation von derzeit nach eigenen Angaben 2.100.000.000 Mitgliedern, seinem christlichen Glauben verpflichtet dazu aufgerufen, die sich zuspitzende soziale Ungerechtigkeit, die immer größer werdende Kluft zwischen Arm und Reich zu kommentieren, zu analysieren und mit Bezug auf seinen religiösen Glaubensgrundsätzen basierend zu bewerten.… Weiterlesen →

Vom E-PKW als Teil der Krise und der Notwendigkeit einer umfassenden Verkehrswende

Mit Winfried Wolf, bekannt als Verkehrsexperte, Autor einer größeren Zahl von Büchern zu Weltwirtschaft und Globalisierung sowie zu den Themen Auto, Verkehr und Bahn und aktiv Engagierter an den Protestaktionen gegen das Großprojekt Stuttgart 21 startete das isw eine bundesweite Veranstaltungsreihe zur komplexen Materie der Reformen in der Automobilindustrie und den sich abzeichnenden Notwendigkeiten einer Verkehrswende.… Weiterlesen →

E-Mobilität und Zukunftsperspektive

isw-Experten-Talk auf Radio Lora 92,4 vom 24. April 2018 | Moderator Helmut Selinger im Gespräch mit Willy Sabautzki

Wie ist die aktuelle Entwicklung zur Elektro-Mobilität einzuschätzen?

Aktuell erleben wir eine sich verschärfende, kombinierte Krise der Automobilität auf internationaler Ebene. Befürworter von E-Mobilität und Gegner schenken sich nichts und der Dieselskandal verschärft die Auseinandersetzung um die Perspektive der individuellen Mobilität, Forderungen vieler sozialer Bewegungen wenden sich gegen die zunehmende Luftverschmutzung und engagieren sich für eine Verkehrswende, für den Ausbau der grünen Verkehrsarten und Einschränkung der fossilen Verkehrsarten sowie für einen Ausbau erneuerbarer Energien.… Weiterlesen →

Grundzüge und Mängel des Koalitionsvertrags

Zu den im Koalitionsvertrag umrissenen Eckpfeilern künftiger Regierungspolitik zählen die folgenden:

Steuern

Eine Entlastung der kleinen und mittleren Einkommen wird es nicht geben. Der Solidaritätszuschlag soll zwar schrittweise wegfallen. Zehn Milliarden Steuersenkungen sollen in der anstehenden Legislaturperiode an die deutschen Steuerzahler zurückfließen; allerdings sind demgegenüber in den nächsten drei Jahren nahezu 100 Milliarden Euro an zusätzlichen Steuereinnahmen zu erwarten infolge der positiven Wirtschaftsentwicklung.… Weiterlesen →